Frühlings-Konzert

am Samstag 04.05.2019, 20.00 Uhr, in der BADRIA-Halle Wasserburg "Fabelwesen & Phantasiewelten" Der tollkühne Held „Shrek“, die „Göttin des Feuers“, die Welt der Drachen und dazu Robinson Crusoe! Wie passt das zusammen? Für Stadtkapellmeister Michael Kummer mit seiner Wasserburger Stadtkapelle und Magdalena Weber als musikalische Leiterin der Jugendkapelle kein Problem. Aufregend und die Sinne der Fantasie anregend ist das Programm zum Frühlings-Konzert am Samstag den 04. Mai um 20 Uhr in der BADRIA-Halle. Mit einem musikalischen Blick in die Fantasie-Welt, mit Zwischenstationen bei der Marsch-Musik und auf einer einsamen Insel. Im Vorprogramm tritt bereits ab 19 Uhr 20 das Anfängerorchester „Bläserjugend“ der Stadtkapelle unter der umsichtigen Leitung von Georg Auer mit einem recht umfangreichen Repertoire auf. Ob jungen Menschen den Romanhelden Robinson Crusoe von Daniel Defoe überhaupt noch kennen? Egal. Die Stadtkapellenjugend eröffnet mit dieser Komposition des Niederländers Bert Appermont das Konzert. In 4 Teilen wird die Geschichte des auf einer einsamen Insel gestrandeten Seefahrers, der am Ende dann doch nach Hause zurückkehrt, erzählt. Darauf symphonischer Rock mit „Blue Rock“ von Philip Sparke. Oft gespielt und gern gehört vom großen Orchester. Dieses Mal von der Jugendkapelle. Als kleinen musikalischen Kontrast musizieren sie anschließend noch den Marsch „Weiß-Blau“ des 1854 geborenen Musikers, Kapellmeisters und Komponisten Max Högg.  Das Eröffnungswerk der Stadtkapelle ist eine Ouvertüre von Franco Cesarini. „A Joyful Fanfare“ hat er sie genannt. Alle Register…

0 Kommentare

Wieder viele Leistungsabzeichen

Nach der Pause wurden wie immer beim Jugendkonzert der Stadtkapelle die Leistungsabzeichen des Musikbundes von Ober- und Niederbayern überreicht. Wieder hatten sich viele junge Musikerinnen und Musiker aus dem Nachwuchsbereich der Stadtkapelle in einem theoretischen und praktischen Teil einer Jury gestellt und erfolgreich die Prüfungen bestanden. Genauso erging es den Teilnehmern an der Prüfung zum Juniorabzeichen. Die Stadtkapelle mit Ausbildungsleiter Martin Zwiefelhofer,  Stadtkapellmeister Michael Kummer und Michaela Haindl als Vertreterin des Musikbundes freuten sich über die guten Ergebnisse.

0 Kommentare

Jungmusiker der Stadtkapelle begeistern im Rathaussaal

Wasserburg - Großes Gedränge herrschte im Treppenhaus des Wasserburger Rathauses vor Konzertbeginn. Denn natürlich war das Konzert wie immer gut besucht. Eltern, Geschwistern und Omas und Opas sowieso lassen sich diesen ersten Auftritt eines jungen Künstlers aus der Familie nicht entgehen. Das Lampenfieber war nicht mehr steigerbar. Stadtkapellmeister Michael Kummer konnte dies in seiner Begrüßung gleich wieder vergessen machen und führte mit Geschichten und Informationen durch das Programm. Das beruhigte dann die Nervosität. Die Bläserklasse der Realschule Wasserburg unter der erfahrenen Leitung von Michaela Haindl eröffneten den Konzertabend.  Die Anerkennung des Publikums verdienten sich die jungen Instrumentalisten und ihre Dirigentin mit einem Rock-Hit von Phil Collins, dem „American Spirit March“ und der „Amboß-Polka“. Es wäre schade, wenn dies das letzte Bläserklassen-Gastspiel der Realschule gewesen wäre Die Grundlage der Musikausbildung ist das Musizieren alleine, zu zweit und in kleinen Gruppen. Ziel eines Schülerkonzertes ist deshalb das Sammeln von Erfahrungen, nicht vordergründig die Perfektion. Besonders im Umgang mit sich und dem Instrument. Ob nun die beiden Klarinettistinnen oder die Trompeten sowohl im Trio wie im Quartett. Ein Auftritte, bei dem zum Soloinstrument Bariton noch eine Klavierbegleitung dazu kam. Oder das anschließende gemischte Blechbläserquartett und die beiden jazzig-schmissigen Saxophondarbietungen. Allen Musizierenden sei Respekt und echte Anerkennung für die musikalisch schon recht reifen Leistungen gezollt. Gleichermaßen. Ohne Unterschied in der Auswahl der Stücke, des Alters oder des Instruments. Erwähnt…

0 Kommentare

Jugend-Konzert am 25. Januar 2019

Gleich am Anfang ein erster Auftritt im großen Rathaussaal Schon traditionell bildet das Jugend-Konzert am Freitag dem 25. Januar um 19.30 Uhr im historischen großen Rathaussaal immer den musikalischen Jahres-Auftakt der Wasserburger Stadtkapelle. Seit vielen Jahren auch mit der Schirmherrschaft des Wasserburger Lions-Club. Als Kooperation der Bläserausbildung der Stadtkapelle mit der Realschule und der Grundschule am Gries, stellen die 2 Bläserklassen ihr erreichtes musikalisches Können vor. Michaela Haindl von der Realschule und Peter Weber aus der Grundschule sind Bläserklassenverantwortlicher ihrer jeweiligen Musikausbildungsprojekte. Als Gäste bereichern sie gleich am Beginn die Gestaltung des Programms. Mehrere kleine Ensembles aller Altersgruppen aus der vereinseigenen Bläserschule werden im Anschluss daran mit unterschiedlichen Kostproben ihre musikalischen Reife zu Gehör bringen. Diese abwechslungsreichen Darbietungen werden von verschiedenen Instrumentalgruppen präsentiert und zeigen dabei besonders die Möglichkeiten des Musizierens in kleinen Gruppen. Das Anfängerorchester, die jüngsten Orchestermusiker der Stadtkapelle, mit ihrem musikalischen Leiter und Begleiter bei den ersten Schritten durch die Musikwelt Georg Auer hat neue Stücke vorbereitet. Das kurze Konzertstück „Delos“, das der Wiener Komponist Daniel Muck genau dieser griechischen Insel gewidmet hat, die wunderschöne Pop-Ballade „Somewhere out there“ aus dem Zeichentrick-Klassiker „Feivel, der Mauswanderer“, komponiert von James Horner und „Look through my Eyes“ von Phil Collins. Neu in diesem Jahr ist als musikalische Leitung der Stadtkapellenjugend Magdalena Weber. Mit Michael Kummer als ihrem Instrumental-Ausbilder und „ihrer Tuba“ ist sie durch alle…

Kommentare deaktiviert für Jugend-Konzert am 25. Januar 2019