Bläserklassen und Bläserjugend verabschieden sich in die Ferien

Mit einem kleinen Konzert unter freiem Himmel beschlossen das Schülerprojekt der Bläserklassen an der Wasserburger Grundschule am Gries und das Ausbildungsorchester Bläserjugend der Stadtkapelle das Schuljahr 2020/2021. „Es war nicht einfach in diesen Zeiten, aber wir haben es gemeinsam erfolgreich geschafft“ sagte Martin Zwiefelhofer in seiner Funktion aus Ausbildungsleiter des Wasserburger Blasorchesters. Nur knapp vier Wochen Zeit hatten die Verantwortlichen Peter Weber von der Grundschule und der Ausbildungsleiter der Stadtkapelle mit seinem Dirigenten der Bläserjugend Georg Auer für die Organisation dieser fast schon spontanen Veranstaltung am Samstagvormittag. Spontan wie die Veranstaltung selber war die Entscheidung der SAS Veranstaltungen GmbH, die in den Vorbereitungen zum Kunst- und Kulturfest „Wasserburger Sommer“ die Fläche und die Sitzgarnituren des Altstadtbiergartens - noch dazu kostenlos - zur Verfügung zu stellte. Eingeladen zum Konzert waren in erster Linie die Familien der musikbegeisterten Mädchen und Buben. Mama und Papa mit Oma und Opa und dazu die Geschwister waren erschienen, so dass am Ende gut 200 zuhörende und zusehende Gäste da waren. Und die gut einstündige musikalische Unterhaltung gut ausgewählt. Die Freude und der Spaß am Musizieren und am Zuhören selbst wurden zum Programm. Denn die Mitwirkung des Publikums war gefragt, wie beispielsweise beim Stampfen und Klatschen für den Rhythmus von „We Will Rock You“ der legendären Rockgruppe „Queen“. Vielleicht gerade deshalb verzogen sich die kurz aufziehenden schwarzen Wolken in die unendlichen Weiten…

0 Kommentare

Bläserausbildung bei der Stadtkapelle als Online-Unterricht

Zwar konnte die Stadtkapelle ihren satzungsgemäßen Ausbildungsauftrag mit Digitalunterricht und viel Verständnis der Eltern in Lockdown-Zeiten komplett auf Online umstellen. „Trotzdem fehlt uns fast ein ganzer Jahrgang in der Ausbildung“, stellte der 1. Vorsitzende Georg Machl bei der Jahreshauptversammlung fest. Manche der Kinder wollten allerdings keinen digitalen Unterricht. Wofür die Verantwortlichen der Stadtkapelle durchaus Verständnis zeigen. Ausbildungsleiter Martin Zwiefelhofer ging bei seinem Rückblick etwas genauer in das Detail. Geplant war mit Beginn des Ausbildungsjahres 2020/2021 die Ausarbeitung eines neues Konzeptes für das Anfängerorchester, die Jugendkapelle und die Bläserklassen an der Grundschule. „Im Ergebnis gab es aber keine Proben für das Anfängerorchester und kein Jugendkonzert“. Die Probenräume durften zwar für den online-Unterricht genutzt werden. Problem war aber das gemeinsame Spiel in Gruppen. Auch für die Bläserklassen, welche ebenfalls keinen Orchesterunterricht durchführen konnten. Der Leiter dieses Projektes an der Grundschule Peter Weber konnte aber trotzdem im letzten Jahr eine neue Klasse mit 13 Kindern im digitalen Unterricht starten. „Auch heuer sieht es so aus, dass wieder eine neue Klasse zusammenkommen wird“ sagte dazu Martin Zwiefelhofer. Ebenfalls als Onlineformat fanden im Herbst des letzten Jahres und in diesem Januar die Prüfungen des Musikbundes von Ober- und Niederbayern zu den Leistungsabzeichen statt.  Seit Pfingsten gelang nun ein Neustart in der Nachwuchsarbeit. Magdalena Weber, Georg Auer und Peter Weber haben in einem gemeinsamen neuen Konzept Voraussetzungen geschaffen, welche das gemeinsame Musizieren…

0 Kommentare

Wieder viele Leistungsabzeichen

Nach der Pause wurden wie immer beim Jugendkonzert der Stadtkapelle die Leistungsabzeichen des Musikbundes von Ober- und Niederbayern überreicht. Wieder hatten sich viele junge Musikerinnen und Musiker aus dem Nachwuchsbereich der Stadtkapelle in einem theoretischen und praktischen Teil einer Jury gestellt und erfolgreich die Prüfungen bestanden. Genauso erging es den Teilnehmern an der Prüfung zum Juniorabzeichen. Die Stadtkapelle mit Ausbildungsleiter Martin Zwiefelhofer,  Stadtkapellmeister Michael Kummer und Michaela Haindl als Vertreterin des Musikbundes freuten sich über die guten Ergebnisse.

0 Kommentare